SPD-Altena stellt Weichen für Neuanfang

Am 24.06.2020 lud die SPD-Altena zu ihrer Mitgliederversammlung. Auch in Zeiten von Corona erschienen 27 Personen zur gutbesuchten Sitzung. Durch Masken, Desinfektionsmittel, Abstand und eigenen Stiften wurde sich ordnungsgemäß an das Hygienekonzept gehalten. Unter den 27 Personen waren der Vorstand, alle Kandidaten und Kandidatinnen, die Fraktion, neue und bekannte Mitglieder, sowie Pressevertreter des Altena Kreisblatt und der Lokalstimme.

Mit einer großen Geste startete die Mitgliederversammlung. Das Gesicht der SPD-Altena Lutz Vormann trat mit gutem Gewissen von seinem Posten des Vorstandsvorsitzenden zurück. Sein Nachfolger wurde Thorsten Janson mit 16 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme. Da sich der Vorstand allerdings einstimmig einig war Lutz Vormann weiterhin im Vorstand zu halten, schlug man vor, Vormann als Ehrenpräsidenten zu benennen. Mit den Worten “Das wird man doch eigentlich erst mit 70” nahm Vormann den Posten an und bleibt dem Vorstand als vollwertiges Mitglied erhalten. Stehende Ovationen aller anwesenden war die Reaktion.

Des Weiteren wurde Hellmut Göss mit lediglich 3 Gegenstimmen zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die freigewordene Position des Beisitzers soll, nach Vorschlag des Vorstandes, Lisa Ciarelli besetzten. Diese Wahl darf nach Statuten allerdings erst zur nächsten Mitgliederversammlung vollzogen werden. Die Positionen des Kassierers und des stellvertr. Kassierers bekleiden nun Martin Müller und Paul Rump. Beide erhielten 16 Ja-Stimmen und jeweils lediglich 1 Nein-Stimme. Während die Stimmzettel von Matthias Bergfeld und Daniel Mertens ausgezählt wurden, berichtete SPD-Landratskandidat Volker Schmidt über die Situation der Verwaltung und besonderen Maßnahmen im Wahlkampf in Zeiten von Corona. Bergfeld wurde dann mit Blumen und einem herzlichen “Viel Glück” im Namen des ganzen OV in Richtung SDA verabschiedet.

Als Gast lud der Ortsverein den parteilosen Volker Spitz ein. Dieser machte sich für eine starke soziale Alternative zu CDU und Grüne in Altena stark. Dafür brauche man eine starke SPD. Dies und eine Zusammenarbeit könne er sich nach dieser Versammlung gut vorstellen.

Zu Letzt Berichtete Thomas Schmitz, Fraktionsvorsitzender der SPD-Altena, über die aktuelle Fraktionsarbeit und, dass er und die gesamte SPD-Altena Respekt vor der Arbeit des Vorstandes in den letzten Wochen habe. Er sei guten Mutes für einen erfolgreichen Neuanfang nachdem was er gesehen hat. Gleiches bestätigte zum Schluss Thorsten Janson und ließ durchblicken, dass er nun motivierter denn je ist und sein damaliger Rücktritt von allen Ämtern im Ortsverein nicht nur zeitlich bedingt war.

Hier gelangen Sie zu den lokalen Presseartikeln

Lokalstimme:
SPD Altena gelingt Neuanfang

Altena Kreisblatt:
SPD will raus aus der Krise

Mitgliederversammlung am 29. April 2020 findet nicht statt

Wegen Corona: die geplante Mitgliederversammlung am 29. April 2020 mit der Wahl der Wahlkreisdirektkandidatinnen und -kandidaten und der Reserveliste im Haus Lennestein kann leider nicht stattfinden und wird verschoben. Sobald sich die Lage bundesweit und bei uns im Märkischen reis wieder entspannt hat, geben wir einen neuen Termin bekannt.

Damit folgen wir der Empfehlung des Kreises. Die Gesundheit der Menschen in Altena und unserer Parteimitglieder steht für uns an oberster Stelle und hat höchste Priorität – unsere Mitgliederversammlung wird, wenn es die Lage zulässt, nachgeholt werden.

Wir sind gemeinsam dazu angehalten dafür Sorge zu tragen, dass sich das Virus so langsam und schlecht wie möglich verbreitet, daher ist die Absage der Mitgliederversammlung die einzig logische Konsequenz.

Mit freundlichen Grüßen

Lutz Vormann
Vorsitzender SPD Ortsverein

Kandidaten zur Bürgermeisterwahl 2020

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Altena hat in seiner heutigen Sitzung einstimmig beschlossen bei der kommenden Kommunalwahl ohne eigenen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters anzutreten.

Dies geschieht aus Respekt und Verantwortung gegenüber dem Ortsvereins- und Fraktions vorsitzenden, sowie eigentlich designierten Bürgermeisterkandidaten Lutz Vormann, dessen Genesungsverlauf zum Bedauern aller Genossen nicht in der Geschwindigkeit voranschreitet, wie es alle seit Monaten inständig gehofft haben. Die SPD in Altena stellt die Gesundheit ihres Vorsitzenden an die erste Stelle und möchte sie nicht durch einen anstrengenden Wahlkampf gefährden.

Die SPD ist sich ihrer Verantwortung zum Wohle der Stadt stets bewusst und wird wie gewohnt in jedem Wahlbezirk mit einem motivierten und kompetenten Kandidaten für den zukünftigen Rat der Stadt Altena antreten.

Die Nachricht vom Tod von Jens Peter Fischer hat uns sehr betroffen gemacht.

Zurück bleiben Trauer, Verzweiflung, Tränen und die Fragen nach dem Warum
Möge die Erinnerung an alles gemeinsame Schöne helfen, die Trauer zu überwinden.

Unser tief empfundenes Beileid und aufrichtiges Mitgefühl gelten der Familie.
SPD Altena

Treffen mit Birgit und Ehrung der Mitglieder

Birgit Sippel (seit 2009 im Europaparlament) hatte am 15. Mai 2019 um 15:00 Uhr zu Kaffee und Kuchen im frisch renovierten Lennestein zu spannenden Diskussionen über die anstehenden Europawahlen eingeladen.
Die Gefahren von Populismus, Entwicklung zur Gleichberechtigung, sei es bei der Vergütung, bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder der Beteiligung in Politik, Wirtschaft und Medien waren Thema. So wurden insbesondere auch die Demonstrationen wie „Fridays for Future“ oder zu Artikel 13 (Urheberrecht) von allen positiv gesehen. Warum der Schutz personenbezogener Daten wichtig ist, erklärte Birgit Sippel mit dem Beispiel Missbrauch privater Bilder.

Birgit Sippel: „Das soziale Europa braucht starke Regeln für Finanzen und Wirtschaft“. Hierzu Birgit Sippel: Global handelnde Unternehmen müssen dort ihre Steuern zahlen, wo sie ihre Gewinne erwirtschaften. Arbeitslosenrückversicherung und einen europaweiten Mindestlohn, der nicht in allen Ländern gleich ist, sich an den Einkommen in den einzelnen Ländern orientiert, sind Voraussetzung für soziale Gerechtigkeit.
Sicherheit in Europa:  Ist eine europäische Parlamentsarmee erforderlich. Hier gab es unterschiedliche Standpunkte der SPD-Mitglieder.

In der Asylfrage fordert Birgit Sippel ein gemeinsames europäisches Asylrecht. In der anschließenden Mitgliederversammlung berichtete der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzender Thomas Schmitz, dass die Neuwahl des SPD-Ortsvereinvorstands mit Rücksicht auf den Vorsitzenden Lutz Vormann, der auf dem Weg der Besserung ist, im Herbst stattfindet. Von der Versammlung sendete er Genesungswünsche.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thorsten Janson berichtete aus der SPD-Fraktion.
Die stellvertretende Kassiererin Vanessa Werner trug den Kassenbericht 2018 vor.

Birgit Sippel ehrte Dietmar Flusche und Georg Fahl für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung nahm Birgit Sippel in Begleitung einiger Mitglieder
des SPD Ortsvereins an der Podiumsdiskussion zur Europawahl im Pfarrheim der St. Matthäus Gemeinde teil.


Die stellvertretende Kassiererin Vanessa Werner trug den Kassenbericht 2018 vor.
Birgit Sippel ehrte Dietmar Flusche und Georg Fahl für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung nahm Birgit Sippel in Begleitung einiger Mitglieder
des SPD Ortsvereins an der Podiumsdiskussion zur Europawahl im Pfarrheim der St. Matthäus Gemeinde teil.

Altena 16.05.2019

Zur Werkzeugleiste springen